20. Januar – Bolnuevo LI – Regentag 3

Die Regen- und Sturmnacht hat uns ganz schön gebeutelt. Der Windschutz hat schlapp gemacht und liegt jetzt hinter dem Küchenzelt. Wie es aussieht jedoch ohne Schaden, hatte sich dem Nordwind folgend auf den Weg nach Süden gemacht, da ist der Strand.

Das Küchenzelt ist stehen geblieben. Habe aber festgestellt, dass über eine Naht Wasser von oben eingedrungen ist und das ist in den Stecker des Stromkabels gelaufen, an dem die Aufladegeräte für Jim und Lukas hängen. Das erklärt auch den Blackout gegen Mitternacht, als auf einmal der Strom wech war. Die Sicherung hat ihren Zweck erfüllt.

Unterm Strich sind wir also ganz gut weggekommen! Das Meer ist ziemlich aufgewühlt und der Regen hat Spuren hinterlassen.

Hier hat das Wasser sich einen Canyon gegraben.

In der Region um Valencia und Alicante hat der Sturm noch viel heftiger getobt. Hier gab es Wellen bis 12 Meter bei Windgeschwindigkeiten bis 120 km/h.

Im Hinterland bei Murcia sah es dann so aus.

Die letzten Fotos sind aus dem spanischen TV, die hatten heute Katastrophentag. Pünktlich um 16:00 Uhr hat es wieder angefangen zu regnen, aber der Wind hat nachgelassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.