08. Februar – Bolnuevo LXX – so alt wie ich

Eigentlich versprach die Sonne zum Frühstück einen schönen Tag. Also haben wir Jim und Lukas angespannt und sind erst mal zum Brotkaufen zu Aldi in Puerto geradelt. Der Kollateralschaden war eine Flasche Riesling Hochgewächs aus Rheinhessen. Dem Etikett ist zu entnehmen, dass der Wein in einer Großkellerei in Cochem abgefüllt wurde. Wir werden ihn einer ausgiebigen Qualitätskontrolle unterziehen!.

Beim Einkaufen, wir mussten ja auch noch TEDI und den Chinaladen unsicher machen, ist uns die Zeit knapp geworden. Die Bodega in Mazarrón hält ab 14:00 🕑 Siesta! Also schell zur Emma, Rucksäcke leeren und dann in die andere Richtung über den Berg. In der Bodega kennen wir uns mittlerweile aus, Mit zwei Litern Sherry und fünf Litern Vino tinto Jahrgang 2015 haben wir das nächste Ziel angesteuert.

Miguel ist mein Geburtsjahrgang. Dann kann das ja nur eine super Kneipe sein. Wir können das bestätigen. Die Tapas waren lecker, der Sangria hat hervorragend geschmeckt,

und der Nachtisch war schwarz, süß, stark und nennt sich Asiatico.

Der Rest des Tages war dann eher unterdurchschnittlich. Der Himmel hatte sich mit Wolken zugezogen und ein frischer Wind hat uns ins kuschelige WoMo getrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.