10. November – Freiburg

Zugegeben, wenn man sich dazu entschließt, den Jahreswechsel in der Ferne zu erleben, gibt es schon Gefühle. So waren wir froh, das am Freitag Sohn und Schwiegertochter zu Besuch kamen und wir heute unsere Tochter in Freiburg getroffen haben.

Die Fahrt von Wöllstein nach Freiburg verlief unspektakulär – 260 km auf fast leerer Autobahn. Auf dem Stellplatz am Eschholzpark hat man uns gleich wieder im Computer gefunden, wir sind jetzt zum dritten mal hier.

In Freiburg gab es in einem kleinen Kaffee Capu und im Ganterbrauhaus am Münster ein deftiges Abendessen.

Morgen geht es über die Grenze nach Frankreich 🇫🇷. Erst damit beginnt gefühlsmäßig die große Tour! Ab morgen soll es auch wieder Bilder geben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.