06. Februar – Bolnuevo LXVIII – Wok

Da stellt sich langsam das Gefühl ein, das und das und eigentlich auch noch das und vieles mehr wollten wir machen, und schaffen es in diesem Jahr doch nicht. Zum Beispiel liegt auf dieser kleinen Halbinsel ein Geocache versteckt.

Den Hügel haben wir unterschätzt, wir sind daran gescheitert, wir hatten unsere Bergsteigerausrüstung nicht dabei. Und mein Traum vom Angeln hat sich in diesem Jahr auch in Luft aufgelöst. Bleibt aber immerhin noch, den begeisterten Petrijüngern zuzuschauen.

Sangria hatten wir auch noch nicht, heute haben wir auch das nachgeholt.

Für unser Abschiedsessen am nächsten Sonntag haben wir wieder mal bei Leonardo gebucht. (Montag soll es langsam Richtung Heimat gehen) Isa liebt die Meeresfrüchte mit Pasta.

Der Chinamann in Puerto de Mazzaron wurde uns schon öfters empfohlen. Heute haben wir auch den abgearbeitet, aber wie. Isa hat bei Krabben, Garnelen, Muscheln und Fisch zugeschlagen. Bei mir war es eher klassisch, Suppe, Sushi 🍣, Gemüse, Fleisch und immer scharf! Beim Nachtisch waren wir uns wieder einig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.