26. Mai – Weinprobe im ältesten Weinort an der Mosel

Das Plan für den Tage:


Neumagen blickt auf eine lange römische Geschichte zurück. Das Wahrzeichen des Ortes ist das steinerne Schiff. Einstmals diente es vermutlich als Grabstein eines reichen Winzers.

Der Grabstein ist den römischen Flussschiffen nachempfunden. Rührige Tourismusförderer haben einen Nachbau geschaffen, die Stella Noviomagi.

Einer der vielen Funde aus der Römerzeit ist der Leugenstein, ein Meilenstein an der alten Römerstraße von Koblenz nach Trier.

Am Nachmittag sind wir dann zu Jupp zur Weinprobe gewesen. In einer lauschigen Laube haben wir die Weinkarte hoch und runter probiert. Moselwein ist anders. Trotzdem haben wir etwas gefunden und sind am Ende mit 18 Flaschen Riesling und Rotling abgezogen.

Mit dem anschließenden Grillen will ich keinen mehr langweiligen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.