11. Juni – Irrfahrt

Gestern haben wir noch einen sehr schönen Abend mit der Tante verbrach. Nach drei Monaten Winterurlaub und drei Monaten Coronaabstinenz gab es viel zu erzählen! Nach einem leckeren Frühstück haben wir dann Bad Neuenahr-Ahrweiler anvisiert, wie immer auf blauen Dunst und ohne Anmeldung. Das war der Beginn der Irrfahrt für heute.

Der Campingplatz und der zugehörige Stellplatz waren überbelegt. Der Ausweichplatz am Ahrufer ohne jeglichen Service war dann auch nicht der Brüller. Ein Stellplatz in Mayschoß gleich bei Altenahr machte in der App einen recht guten Eindruck, da gibt es auch Strom und liegt direkt am Ufer der Ahr. Aber auch hier, völlig überbelegt und für ganz hinten was das Stromkabel zu kurz. Kurz entschlossen haben wir uns für einen Platz bei Mendig entschieden. Der liegt „verkehrsgünstig“ an der Autobahn 🤪🤪🤪. Immerhin ein ACSI-Platz. Hier stehen wir auf einer kurz geschnittenen Wiese. Die Sanitäranlagen sind sauber, warm und einzeln kann man auch die Dusche benutzen.

Nach der Irrfahrt haben wir uns im Vulkan – Brauhaus belohnt. Die haben leckeres Klosterbier und eine deftige Küche. Im Biergarten sitzt man coronagerecht. Das Publikum ist sichtbar begeistert.

Der Schweinekrustenbraten mit Kartoffelklösen, Rotkraut mit dunkler Biersauce und die Knöpfli mit Pilzen und Käse überbacken waren soooooo gut, das kann nicht gesund gewesen sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.