12. Juni – Laachersee

Für heute war der schönste Tag der Woche angesagt. Wie versprochen hat die Sonne gegen 10:00 🕙 die letzten Wolken vertrieben. Seit dem ziehen nur noch kitschige Schäfchenwolken am blauen Himmel dahin.

Also haben wir nach dem Frühstück Jim und Lukas klar gemacht und sind zur Tour rund um den Laachersee aufgebrochen. Kloster Maria Laach hat schon was und zieht Scharen von gutgläubigen Katholiken genau so an, wie kulturbeflissene Touristen.

Die Abtei ist sicher sehenswert!

Der Laachersee ist das größte Maar in der Vulkaneifel. Der Ausbruch vor 12.000 Jahren hat uns nicht nur den Bims im Neuwieder Becken beschert, aus dem wir heute Häuser bauen, er hat auch halb Europa mit Staub und Dreck bedacht. Bis heute ist die Region tektonisch die aktivste in Nordeuropa. Nach neuesten Erkenntnissen ein regelrechter Hotspot.

Am touristischen Gedränge haben wir keine rechte Freude gehabt. Der Wanderweg um den See ist schmal und nur als Wanderer ein Genuss. Wir haben umgedreht, im Hofladen sechs echt total biologisch einwandfreie Bioeier zu 46 ct das Stück erstanden und sind zur Sommerfrische auf den Campingplatz zurückgekehrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.