11 – 21. September – Krems (2)

Heute ist Waschtag. Nach fast vierzehn Tagen gehen die frischen Unterhosenj zur Neige. Für 3€ wird die Trommel voll gefüllt. Zum Trocknen dürfen wir den Campingplatz-Trockenständer benutzen. Dann sind wir zu einer kleinen Fahrradtour nach Dürnstein aufgebrochen.

In Dürnstein haben wir auf unserer Fahrradtour auf dem Donauradweg 2009 unsere erste „Beschwipste Marille“ genossen. Heute haben wir uns am gleichen Ort daran erinnert.

Dürnstein hat historische Bedeutung. Hier wurde König Löwenherz aus England auf seiner Rückkehr vom Kreuzzug gefangen gehalten, um ein fürstliches Lösegeld zu erpressen.

Die Gassen in Dürnstein sind recht malerisch.

Die Geschichte wird oft anders geschrieben, als sie wirklich war. Die Schlacht bei Dürnstein war wohl ein Erfolg der alliierten Truppen Österreichs und Russlands gegen die Franzosen, aber nur der Auftakt zum grandiosen Sieges von Napoleon in der Schlacht von Austerlitz am 02. Dezember 1805.

In der Wachau gibt es echte Steillagen!

/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.