21 – 01. Oktober – Ammersee – Riegsee

Heute ist es mal ein kurzer Trip. Nach einer guten halben Stunde haben wir den Campingplatz in Spatzenhausen am Riegsee erreicht.

Für eine Nacht zahlen wir mit ACSI 21€ inclusive V/E, Strom und örtliche Abgaben. Auf dem Terrassencamping schauen wir direkt auf den Herzogstand über dem Kochelsee.

Der Riegsee hat eine Fläche von 188 Hektar. Es handelt sich um einen Toteissee aus der Würmeiszeit, dessen Becken vom Isar-Loisach-Gletscher geformt wurde. Der See ist nur flach ausgeschürft wegen seiner geschützten Lage zwischen den Rippen der Faltenmolasse in der Murnauer Mulde. Gegen Ende der Würmeiszeit war der Wasserspiegel des Sees etwa 10 m höher als heute. Er ist der größte bayrische See ohne oberirdischen Zu- oder Abfluss. Er wird wahrscheinlich durch Grundwasser gespeist und entwässert. Wie man durch Farbproben ermitteln konnte, tritt das Wasser des Sees im Ettingerbach und Hungerbach bei Huglfing in starken Quellen zutage. Quelle: Wikipedia

Die Kulisse ist traumhaft!

Der Kiosk bietet alles Notwendige und im Blockhaus kann man zu annehmbaren Preisen trinken und essen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.