70 Fr 25. März – Sonne, Strand und Pizza

Schön, wenn man fest stellt, alles richtig gemacht. Wir sind in der Sonne angekommen. Also haben wir uns zu einer Fahrradtour auf gemacht.

Zunächst ging es rein nach Elne. Dort war Markt. Wir haben als Souvenir eine Flasche Vinaigre erstanden. Eine Einkehr in der Bar konnten wir uns nicht verkneifen.

Danach haben wir uns das kulturelle Zentrum von Elne angeschaut. Die Kathedrale in römischen Stil stammt aus dem frühen 11. Jahrhundert.

Von der Terrasse des angebauten Klosters hat man einen schönen Blick über die Stadt.

Im den Katakomben des Klosters werden Fundstücke aus den letzten zweieinhalbtausend Jahren ausgestellt, die von den frühen Siedlern der Region erzählen. Natürlich hat es uns auch ans Meer gezogen. Bis zum Plage de Elne sind es etwa 8 Kilometer. Das Meer ist immer noch wild und an diesem Strandabschnitt ist noch viel zu tun, bis die Touristen kommen können.

Hier liegt vor allem Bambus am Strand, der vermutlich über die Tech aus dem Hinterland ins Meer gespült wurde.

Die Fahrt hat uns hungrig gemacht. In der Pizzeria haben wir uns gestärkt. Die Hälfte haben wir geschafft, den Rest gibt es morgen! Die Leckerlis haben wir gleich genascht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.