Sa 11. Juni – Wieder auf Tour

Unser heutiges Ziel – Camping International Renesse – hat Vorgeschichte. Vor zweieinhalb Jahren ereilte uns die Einladung zur Hochzeitsfeier von Isas Neffen. Die sollte am Strand von Renesse stattfinden. Wir haben gleich den nächstgelegenen Camping gebucht und angezahlt. Juli 2020 – Corona hatte alles im Griff – Hochzeitsfeier (nicht die Hochzeit) abgesagt. Wir konnten verschieben – in die gleiche Woche 2021. 2021 – Corona schlimmer als im Jahr zuvor, wieder verschoben auf 2022. Auch die Hochzeitsfeier fand ohne uns statt. Kurz vor dem neu vereinbarten Termin in diesem Jahr hat uns tatsächlich Omikron erwischt. Also haben wir noch mal um drei Tage verschoben. Heute morgen sind wir mit diesem Status gestartet:

Für die derzeitigen Dieselpreise ist unser Ziel definitiv zu weit entfernt. Zum Start haben wir Diesel für 1,990€ /ltr eingekauft – immer noch 20 bis 30 Cent günstiger! als hier in Holland. Also erst mal Anfahrt über 500 Kilometer:

Hier haben wir einen sehr gut eingerichteten Campingplatz gefunden. Eine genauere Beschreibung folgt.

Der erste Weg hat uns zu einem Fresstempel geführt – ging nicht anders, Isa hätte sonst mich angefallen.

Hier noch ein Eindruck davon, was uns erwartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.