60. Tag Peñíscola – Port-Baracares 548 km

Das war die zweite Etappe auf dem Weg nach Hause. Die ersten 350 km haben wir die Bezahlautobahn genommen. Wenn man Strecke machen will, ist das ok, kostet aber (heute 34€). Hinter Barcelona haben wir wieder den Weg zur Küste gesucht (und gefunden). Die Küstenstraße am Grenzübergang zu Frankreich 🇫🇷 ist einfach fantastisch. Kann man sie auch nicht verfehlen. Einfach nur am Meer lang. Als WoMoFahrer muss man gute Nerven und keine Angst vor dem Abgrund haben. So mit 20/30 km/h im zweiten Gang, auch mal im ersten, geht es um die Kehren. Es gibt nur wenige Stellen, an denen man aussteigen kann um Fotos zu machen. Bei der nächsten Gelegenheit planen wir für den Abschnitt mindestens einen Tag ein! Das Foto entstand kurz vor der Grenze zu Frankreich und einen Frühlingsgruß, Kirschblüten, gibt es dazu.

Das Ziel in Port – Baracares haben wir dann gleich gefunden. Am Abend sind wir dann noch mal ins Dorf geradelt. Mir fiel gleich der Vergleich zum Olsdorfer Friedhof ein, halb so groß aber doppelt so tot. Naja, es ist nicht gerade Hochsaison.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.