20. September – Großglockner Hochalpenstraße

Ohne Frühstück ging es heute los! Erst mal entsorgt und Wasser aufgefüllt, aber dann rauf auf den Berg. Wir haben aber die erste Chance genutzt und uns einen Kaffee gegönnt. Es sind mit den kleinen Abstechern tatsächlich 36 Keren auf der Strecke von Bruch bis Heiligenblut.

Auf dem Abstecher zur Edelweiß – Spitze (2571m) hat Isa Blut und Tränen geschwitzt. Am Hochtor haben wir die Grenze zu Kärnten überschritten.

Höhepunkt des Tages war dann die Kaiser-Franz-Josefs-Höhe mit Blick auf das, was früher mal Pasterze genannt wurde – ein trauriger Rest von einem Gletscher.

In alter Pracht thront weiter der Großglockner und verführt unzählige Touris zum Selfi!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.