03. Januar – Bolnuevo XXXIV – Fisch zu Mittag

Isa hat mich daran erinnert, dass wir viel Fisch essen müssen, unsere Omega3-Pillen sind aufgebraucht. Fisch braten war nicht immer von Erfolg gekrönt, deshalb haben wir uns entschieden, den Freitagsfisch im Restaurant zu essen. Es gibt da eine ganz gute Auswahl im Hafen von Puerto de Mazzaron.

Es ist schon erstaunlich, was man hier für kleines Geld geboten bekommt.

Nicht nur der Andrang im Lokal, sondern auch das, was auf den Teller kam hat überzeugt (keine Bilder mehr vom Essen!). Jedenfalls war Isa von ihrem gegrillten Schwertfisch begeistert, der gebackene Fisch mit Chips (unbekannter Art) fiel dagegen deutlich ab.

Am Kreisel sind wir dann ins neu angelegte Einkaufszentrum eingebogen und haben uns für das Wochenende eingedeckt.

Bei jedem Kreisel, den wir sehen, stellen wir fest (ganz selten gibt es Ausnahmen) das er um Längen besser aussieht, als der Kreisel am Ortseingang von Munster (Örze).

Es gibt hier aber auch weniger schöne Dinge. Diesen Weg, die kürzeste Verbindung zwischen Campingplatz und Puerto sind wir gleich zweimal gefahren, das erste mal und das letzte mal! Das ist eine staubige Schotterpiste, auf der einem die Traktoren und Lastwagen der Gemüsebauern einsauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.